Nanga Parbat Expedition

-

Überblick

Überblick

Basispreis:
7.650,00 €
Fullservice:
11.950,00 €
Status:

Nanga Parbat:

Gewählter Termin:
bis


- Rupal Wand/Flanke
- Semi-Alpine Expedition
- Internationales Team
- Starke Teilnehmer

Technische Skala Bergsteigen (auf Expedition)

Bergsteigen ist die zugrundliegende Fähigkeit zur Besteigung eines jenen Berges. Auf klassischer Expedition werden viele exponierte Bereiche abgesichert. Doch zur Sicherheit ist spezifisch der jeweiligen Expedition und Besteigung (spezifische Beschreibung unter Informationen) Dein persönliches Können und ausreichende Erfahrung notwendig.

1 – leichtes 

"Leicht" auf Expedition enthält schon Bergsteigen in alpines Gelände oder auf Gletschern bis zur alpinen Skala ZS/AD "ziemlich schwierig" nach alpiner Skala. Ausgesetzte Stellen oder Spalten werden nach Möglichkeit fixiert. Grundkenntnisse im Umgang mit Pickel / Steigeisen und Seil werden benötigt. 

2 – ziemlich schwierig

Route mit umfangreichen Passagen im Bereich ZS/AD "ziemlich schwierig": wiederholte Sicherung notwendig, steilere Hänge. Sicherer Umgang mit Pickel / Steigeisen und Seil werden benötigt. Ausgesetzte Stellen oder Spalten werden nach Möglichkeit fixiert oder in Seilschaft gegangen.

3 – schwierig

Anhaltende ausgesetzte Passagen sind zu bewältigen. Diese werden nach Möglichkeit versichert. Bergsteigen auf der alpinen Skala S/D "schwierig" mit ausgesetzten Kletterpassagen (bis IV. UIAA-Grad). Guter Umgang mit Steigeisen und Seil wird vorausgesetzt, ebenso sicheres Kraxeln im kombinierten Gelände.

4 – sehr anspruchsvoll

Ausgesetzte und anspruchsvolle Route. Die Schwierigkeiten reichen bis zur alpinen Skala SS/TD "sehr schwierig" und werden überwiegen versichert. Umgang mit Fixseil und Steigklemme, erhöhte Anforderung an Klettertechnik, körperlicher Voraussetzungen und Erfahrung werden verlangt, ebenso wir alle Anforderungen des "schweren" Bergsteigens.

5 – extrem

Sehr anspruchsvolles Bergsteigen, auch ohne die Möglichkeiten der Absicherung. Das Gelände wird die alpine Schwierigkeit SS/TD selten überschreiten, kann jedoch die Anforderungen der alpine Skala AS/ES "äußerst schwierig" erreichen. Überdurchschnittliches Können und viel Erfahrung werden erwartet.

Kondition

Ausdauer und Durchhaltevermögen sind beim Trekking, Skifahren, Klettern, Bergsteigen und auf Expedition essenziell. Unsere Einschätzung der benötigten Kondition beinhaltet Wegstrecke, Höhenmeter, zu bewältigendes Gelände und Höhenlage der Tour. Eine spezifische Beschreibung der Voraussetzungen findest Du unter "Informationen" zu der jeweiligen Tour.

1 – leicht

Du möchtest gerne aktiv reisen. Benötigt wird eine durchschnittliche körperliche Ausdauer und Abenteuerlust.

Beschreibung: Mehrtägige Wanderung. Gut ausgebaute Wanderwege und Pfade. Kondition für tägliche Wanderungen von 4-6 Stunden bei gemäßigtem Tempo. Bei Besteigungen am Gipfeltag bis zu 8 Stunden, 1200 Höhenmeter Aufstieg bei langsamen Tempo plus Abstieg.

Training: Gelegentliche Ausdaueraktivtäten (Laufen, Radfahren, Schwimmen) von 1-2 Einheiten je Woche sind empfehlenswert. Fokus auf Grundkondition und körperliche Fitness.

2 – wenig schwer

Du bist sportlich aktiv und mental fit. Benötigt wird eine gute Kondition und tourenspezifisch muss das Gelände beherrscht werden.

Beschreibung: Mehrtägiges Trekking und Bergtour (ggf. mit tourenspezifischen technischen Anforderungen). Kondition für bis zu 8-stündige Tagesetappen, bei Gipfeltagen bis zu 10 Stunden Aufstieg, 1500 Höhenmeter bei gemäßigtem Tempo.

Training: Regelmäßiger Ausdauersport 2-3x die Woche und tourenspezifische  Vorbereitung (Wandern, Ski, Klettern: das jeweilige Gelände muss beherrscht werden). Grundlagenausdauer und leichte Bergtouren.

3 – mittel schwer

Du hast Bergerfahrung und eine sehr gute Kondition. Ausdauer, mentale Stärke und tourenspezifische Technik werden benötigt.

Beschreibung: Kletterreise, Skitourenreise, Trekking mit Expeditionscharakter oder „leichte“ Expedition. Tourenspezifisch auch technisch schwieriges Gelände. Mehrtägige körperliche Belastung, auch mit selbstständigen Lagerübernachtungen und Materialtransport. Kondition für 10-12 Stunden Aufstieg, 1800 Höhenmeter bei mittlerem Tempo.

Training: Regelmäßiger Ausdauersport mind. 3-mal die Woche und tourenspezifische  Vorbereitung. Fokus auf Ausdauer und spezifische Bergtouren.

4 – sehr anspruchsvoll

Du suchst die Herausforderung einer sehr anspruchsvollen Besteigung. Die spezifischen technischen Anforderungen musst Du erfüllen, um die Wegstrecke zu bewältigen.

Beschreibung: Expedition, Tour mit sehr hohem Leistungscharakter. Tourenspezifischer Aufstieg mit technischen Anforderungen. Allgemeinen eine Expeditionsdauer von 3 bis 6 Wochen. Innerhalb dieser Zeit mehrtägige hohe körperliche Belastungen. Kondition für bis zu 10-12 Stunden Aufstieg, beim Höhenbergsteigen auch um 8000m, bei hohem Tempo. Hohe Dauerbelastung körperlich und mental.

Training: Regelmäßiger Bergsport und mind. 3-4 Ausdauereinheiten, vergleichbar 4000 Höhenmeter die Woche. Verbesserung von V02-max und bergspezifische Vorbereitung.

5 – extrem anspruchsvoll

Du suchst die extreme Herausforderung, eine Steigerung zu den sehr anspruchsvollen Expeditionen.

Beschreibung: Expedition, Tour mit extremen Leistungscharakter meist 6 Wochen oder länger. Innerhalb dieser Zeit hohe Belastungen (siehe 4 – konditionell sehr anspruchsvoll). Technisch zwingend notwendige Anforderungen. Kondition für bis zu 12-14 Stunden Aufstieg, beim Höhenbergsteigen auch um 8000m, bei hohem Tempo. Extreme körperliche und mentale Belastung.

Hinweis: Einschätzung & Training

Ausdauer effizient umzusetzen benötigt ein dem Gelände angepasste Bewegung. Bitte beachte die technisch benötigten Voraussetzungen der Tour, im Detail auch unter „Informationen“ der jeweiligen Tour beschrieben. Die Konditionseinschätzung unterliegt der Annahme, dass Du das Gelände technisch beherrscht.

Tempo – Trainings Tabelle

Kondition

2000-3000m
„Alpenniveau“

5000-6000m
Trekking

7000m
Expedition

8000m+
Expedition

Max.
Leistung/kg*

 

1

250 Hm/h
1500 Hm

150 Hm/h
1200 Hm

x

x

2 bis 2,5 W
35-42 ml/min

2

250 Hm/h
1800 Hm

180 Hm/h
1500 Hm

x

x

2,5 bis 3 W
43-48 ml/min

3

300 Hm/h
2200 Hm

200 Hm/h
1800 Hm

120 Hm/h
800 Hm

X

3 bis 3,6 W
49-55 ml/min

4

400 Hm/h

2500 Hm

280 Hm/h
2200 Hm

150 Hm/h
1000 Hm

120 Hm/h
800 Hm

3,6-4,2 W
56-61 ml/min

5

500 Hm/h
3000 Hm

400 Hm/h
2500 Hm

250 Hm/h
1800 Hm

180 Hm/h
1200 Hm

> 4,2 W
> 62 ml/min


*grobe Einschätzung zu Training: max. Trettleistung am Ergometer VO2-max.

Der konditionelle Anspruch ist dem Wetter und Verhältnissen der Route unterlegen. Bei widrigen Bedingungen können auch relativ einfache Wege schwierig werden. Insbesondere bei Expeditionen ist es wichtig konditionelle Reserven zu behalten. Weitere Hinweise zu Training Vorbereitung und Verhalten am Berg erhalten Teilnehmer nach Anmeldung in unseren Briefings.

Beispiele - Schwierigkeiten:

1: Kilimanjaro (einfach), Everst Basislager Nepal
2: Kilimanjaro (W.B.), Ruwenzori Besteigung
3: Aconcagua, Chimborazo, Baruntse, Mustagh Ata
4: Pamir, Cho Oyu, Everest (mit Sauerstoff)
5: Broad Peak, Makalu, Nanga Parbat (Rupalwand)

Anfrage oder buchen?

Kosten & Termine

Kosten & Termine

Nanga Parbat Expedition

Gewählter Termin:
bis

Basispreis:
7.650,00 €
Fullservice:
11.950,00 €

Abflughafen

Berlin, Frankfurt oder München


Teamgröße: 6-8 Teilnehmer

Anfrage oder buchen?

Leistungen - Nanga Parbat Expedition

Full-Service-Preis - inkl. aller Leistungen (Basispreis & Hochlager) ab der Schweiz:

  • Organisation der gesamten Expedition
  • SummitClimb Expeditionsleiter (Treffen in Islamabad) 
  • Linienflüge nach Islamabad, Pakistan - ab DE/AT:
    - Abflugsort individuell nach Absprache 
    - Flug (Economy) mit Turkish oder Qatar, 1x Umsteigen 
    - Aufgabe 30kg + 7 kg Handgepäck
  • Vorbereitungstreffen in den Alpen (Schweiz oder Chamonix)
Basispreis (nur diese Leistungen*):
  • 3 Nächte in einer komfortablen Pension in Islamabad im DZ / Frühstück
  • Besteigungspermit zum reduzierten Satz (z.Zt. 60%)
  • Gebühren des Tourismusministeriums
  • Hinterlegte Bürgschaft für Helikopterrettung (USD 10'000)
  • Transfers nach dem Programm inkl. 40 kg persönlichen Gepäck
  • Trekking ins Basislager inkl. 40kg persönlichem Gepäck
  • Trekking im Zelt (Doppelunterbringung)
  • Unterkunft und Vollpension bei der Reise von Islamabad ins Basislager
  • Gesamte BC-Ausrüstung:
    - Aufenthalt & Essenszelt (Hilleberg Atlas)
    - Küchenzelt, Materialzelt
    - Toilettenzelt
  • Verpflegung durch erprobte Pakistani Küchenmannschaft 
  • Vollpension im Basislager: drei warme Mahlzeiten, Snacks
  • Abgekochtes und gefiltertes Wasser im Basislager
  • Satellitentelefon und email im BC
  • Solarstrom-Anlage mit Batterie.
  • Umfangreiche Notfallapotheke + Pulsoxymeter + medizinischer Sauerstoff
  • UHF/VHF Funkgeräte (5 Watt) je 2 Teilnehmer
  • Expeditionsleitung und Organisation der Besteigung
Ausrüstung und Hochlager-Service ("Besteigung"):
  • Organisation und Cargo der Ausrüstung*
  • Basislager - ein Einzelzelt je Teilnehmer
  • Gesamte Hochlager-Ausrüstung: Zelte, Kocher, Töpfe und Gas
  • Spezielle Hochlagernahrung
  • Klettermaterial: Rack (Friends, Keile, etc.), Haken, Eisschrauben, Schneeanker
  • Kletterseile (8 -10mm)
  • Fixseile (5mm – 9mm, Abseilen, etc.)
  • Support** durch Top-Bergsteiger (je 3-4 Teilnehmer)
  • Helikopter-Rettungsversicherung für Begleiter

Nicht enthalten: Persönliche Ausrüstung und Ausgaben persönlicher Natur (wie Telefon, alkoholische Getränke, Geschenke, u.a.), Abendessen in Islamabad, Reiseversicherungen (Kranken und Unfall, Rücktritt).

*Das Basispreis-Angebot richtet sich an absolut professionelle Bergsteiger. Von Teilnehmern zum Basispreis erwarten wir einen hochwertigen Materialbeitrag im Wert von ca. EUR 3000,- (i.A. durch  ihre Sponsoren gedeckt: Seile, Hardware, Zelte), welches wir dann koordiniert nach Pakistan senden.

**Der Support betrifft nicht den Lagertransport – jeder Teilnehmer muss Anteile der Gruppenausrüstung tragen. Die Top-Bergsteiger sind für die Führung kritischer Stellen zuständig und stärken unser Gesamtteam. 

Reiseplan

Expeditionsplan - Nanga Parbat

1. Tag  •  Anreise – Abflug ab Zürich, Kloten (Schweiz)

2. Tag  •  Islamabad – Ankunft und Transfer ins Hotel. Tag für Organisation und Vorbereitung. Integrationsabendessen.

3. Tag  • Chilas – Fahrt über den KKH (Karakorum Highway) nach Chilas.

4. Tag  • Tarashing – Abzweig bei Thalichi nach Osten und Umrundung der Nanga Parbat zum ostseitig gelegenen Ort Tarashing (Fahrt).

5. Tag • Trek nach Rupal – Trekking über oder entlang des Chongra-Gletschers zum Dorf Rupal im gleichnamigen Tal, ca. 4-6h. 

6. Tag • Trek ins Basislager – Aufstieg zur Alm Biji oder Tap (ca. 3400m), ca. 2-3h. Aufbau und Einrichtung des Basislagers 

7. Tag • Basislager – Ruhetag, Organisation und Vorbereitung. 

8. Tag • Erkundung – Akklimatisation. Aufstieg entlang Bazlin- und Menge- Gletscher zum Wandfuss, Erörterung der Südwand 

9. Tag • Erkundung - Erörterung der Südwand, ggf. Depot 1. Camp / ABC. 

10. Tag • Basislager – Ruhetag 

11. Tag • Camp I – Materialtransport 

12. Tag • Camp II – Materialtransport, Erkundung der Route 

13. Tag • Camp I – Ruhetag 

14. Tag • Camp II – Aufstieg und Übernachtung 

15. Tag • Camp III – Materialtransport 

16. Tag • Basislager - Abstieg zur wohlverdienten Ruhe 

17. Tag • Basislager – Ruhetag 

18. Tag • Basislager – Ruhetag 

19. Tag • Test-Tour – Aufstieg Richtung Mazeno Pass 

20. Tag • Test-Tour – Besteigung Toshe Peak (6300m) 

21. Tag • Test-Tour – Besteigung Toshe Peak (6300m) 

22. Tag • Basislager – Abstieg und Trekking zum Basislager 

23. Tag • Basislager – Ruhetag 

24. Tag • Basislager – Ruhetag 

25. Tag • Nanga Parbat Besteigung – Aufstieg zum Camp I/II 

26. Tag • Nanga Parbat Besteigung – Aufstieg zum Camp III 

27. Tag • Nanga Parbat Besteigung – Aufstieg ins Biwak 

28. Tag • Nanga Parbat Besteigung – Summit, Abstieg zum Camp III 

29. Tag • Nanga Parbat Besteigung – Abstieg ins Basislager 

30. Tag • Nanga Parbat Besteigung – Reservetag 

31. Tag • Nanga Parbat Besteigung – Reservetag 

32. Tag • Basislager – Ruhetag 

33. Tag • Basislager – Party 

34-40. Tag • Basislager – 1 Woche Reserve (Schlechtwetter...) 

41. Tag • Basislager – Packen und Abmarsch 

42. Tag • Tarashing – Zivilisation (fast) - Fahrt nach Chilas 

43. Tag • Islamabad – Lange Fahrt in die Hauptstadt Pakistans 

44. Tag • Islamabad – Reservetag, Alpine Club of Pakistan, Abschiedsfeier. 

45. Tag • Flug – Abflug und abends Ankunft daheim.

Informationen

Informationen

Anfrage oder buchen?

Teilnahme an der Expedition

Technische Anforderungen: Selbständiges Begehen von alpinen Touren, mind. TD nach franz. Skala. Sicheres Klettern bis mind. 80° im Eis und UIAA 5+ / M5 in alpinem Fels. Exzellente Sicherungskenntnisse. Seilfreies gehen bis 60° im Eis und im kombinierten Gelände (M3 / UIAA 3 im Fels). Organisation von Biwak, Hochlageraufbau – bei winterlichen Bedingungen.

Physische Anforderungen: Du solltest die Kondition für 800 bis 1200 Höhenmeter* Aufstieg (auf 7000m-8000m) und mehrtägiges schwieriges Bergsteigen im schwierigen Gelände mitbringen. Tägliche Aufstiege von 12-18 Stunden. Deine Mithilfe beim Lageraufbau** (Rucksack – ca. 16-20 kg*) verlangt physische Robustheit. Komfortverzicht.

Gefahrenhinweis: Du nimmst selbstständig und auf eigene Gefahr an dieser Expedition teil. Die extreme Höhe und die große Kälte bringen unweigerlich Gefahren mit sich. Wegen der großen Höhe sind die Rettungsmöglichkeiten äußerst beschränkt.

*auf Alpenniveau heißt dies sicherlich um 3000Hm+ am Stück bergsteigerisch zu bewältigen.
**für Full-Service-Teilnehmer fällt durch unseren Support ca. 3-4 kg weniger Material an.

Erfahrungen

Erfahrungen

Anfrage oder buchen?

Anfrage/Buchung

Infos

Du kannst uns gerne anrufen:
+49 (0)30 774 9034

Oder uns eine Mail senden:
info@summitclimb.de

Anfrage

 
 
 
 
Basisangebot
7.650,00 €
Fullservice
11.950,00 €

Buchung

Nanga Parbat Expedition

03. Sep. - 17. Okt. 2018


 
 
 

(DD.MM.YYYY)

Mit wem können wir im Notfall schnell Kontakt aufnehmen

 

3% vom Gesamtpreis

5% vom Gesamtpreis

 
 
 
 
 

Du kannst unsere Reisen direkt online buchen unter:
http://www.summitclimb.de

Du kannst uns gerne anrufen:
+49 (0)30 774 9034

Oder uns eine Mail senden:
info@summitclimb.de

(x)

Anfrage oder buchen?

Hier klicken