Sicherheit

Mit grösstmöglicher Sicherheit zum Ziel:
- Selbsteinschätzung
- Motivation und Zielsetzung
- Top Ausrüstung
- Expertise und Organisation
- Expeditionsleitung
 

Sicherheit

Es gibt nichts Schöneres als das Leben. Deswegen ist Sicherheit unsere höchste Priorität. Am Berg wird man nie alle Risiken eliminieren können, aber man kann sie analysieren und auf ein Minimum beschränken. Dafür sind wir da: als Bergführer, als Organisatoren, als Expeditionsleiter. Und Du als Teilnehmer. Denn wir wollen eines: sicher zum Ziel kommen.

Zur Risikominimierung gehört neben der Auswahl sehr erfahrener Expeditionsleiter die genaue Planung und Organisation der Expedition inklusive einer jederzeit aktivierbaren Rettungskette. Gute Ausrüstung spielt auch eine wichtige Rolle. Am elementarsten aber ist die kritische Selbsteinschätzung jedes Teilnehmers: Ist das Ziel angesichts meiner Fähigkeiten angemessen? Fühle ich mich in der Lage, weiter aufzusteigen? Bin ich bereit, umzudrehen, wenn es nötig ist?

Für jede Tour sind die Teilnahme-Voraussetzungen genannt (unter "Informationen"). Gerne beraten wir Dich und beurteilen Deine Erfahrung und Deinen Fitnesszustand in Bezug auf Deine persönlichen Ziele. Gegebenenfalls bieten wir auch gerne ein angepasstes Trainings- und Vorbereitungsprogramm an.

Die Teilnahme an allen SummitClimb Expeditionen, Trekkings und Reisen erfolgt auf eigenes Risiko.

Ausrüstung

Bei allen geleiteten Reisen (in der Regel ab 6-8 Teilnehmern mit Expeditionsleiter) führen wir Satellitentelefone zur Notfallkommunikation mit. Eine der Art des Unternehmens angepasste Notfallapotheke ist ebenfalls immer mit dabei. Darüber hinaus befindet sich bei Expeditionen in jedem Hochlager das nötige Erste Hilfe Material. Bei Expeditionen wird Notsauerstoff mitgeführt. Die Hochlager-, Basislager- und Kletterausrüstung besteht aus gut gewartetem, modernem Material, sodass wir gegenüber widrigen Bedingungen gut gerüstet sind.

Bei 8000ern bieten wir optional die Benutzung von künstlichem Sauerstoff inklusive Hochlagerservice (Sherpa-Transport) an. Dies macht die Unternehmung weniger anspruchsvoll, aber auch gesundheitlich weniger gefährlich. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden und verantworten. 

Bergführer

Unsere Reiseleiter sind Experten für die jeweilige Tour, jedoch nicht überall zwingend UIGMA/IVBV-Bergführer. Alle Reiseleiter sind professionelle Bergsteiger und bestens in erster Hilfe ausgebildet. Teilnehmern, die eine Führung wünschen, können wir bei entsprechendem Aufpreis einen IVBV-Bergführer aus unserem Team empfehlen. Im Himalaja bietet sich ein persönlicher Profi-Sherpa als Führer an – er hat sehr viel Erfahrung in Führungen über 8000 Meter und ist extrem leistungsfähig.  

Expeditionsleitung

Unsere Expeditionsleiter sind Experten auf ihren Gebiet, kümmern sich um die Logistik, steigen mit auf den Berg, wenn möglich bis auf den Gipfel, um Dir hilfsbereit zur Seite zu stehen und die Gruppe verantwortungsbewusst zu leiten und zu beraten.  Im Himalaja leiten 8000er-Expeditionen nur sehr erfahrene Bergsteiger mit persönlicher 8000er-Erfahrung und guten Führungsqualitäten.

Gemeinsam zum Gipfel

Als Profis führen wir deine Expedition so durch, dass sie möglichst sicher ist. Wir eliminieren das Risiko, wo es geht. Zu 100% lassen sich die Risiken in den Bergen aber nie ausschließen. Damit auch Du möglichst sicher und erfolgreich auf deinen Traumgipfel kommst, bitten wir Dich, die jeweiligen Gefahrenhinweise zu beachten und ernst zu nehmen.