Blick vom Mount Vinson Basislager über den Nimitz Gletscher während eine Twin Otter landet. © Russ Hepburn.

Mount Vinson Expedition

-

+49 (0)30 774 9034

Überblick

Basispreis:
38.750,00 €
Fullservice:
56.500,00 €
Status:

Höhe: 4982m - Antarktis

Gewählter Termin:
bis


- Höchster Berg der Antarktis
- Der isolierteste Seven Summit
- Extrem und begehrt
- Erlebnis Deines Lebens

Technische Skala Bergsteigen (auf Expedition)

Bergsteigen ist die zugrundliegende Fähigkeit zur Besteigung eines jenen Berges. Auf klassischer Expedition werden viele exponierte Bereiche abgesichert. Doch zur Sicherheit ist spezifisch der jeweiligen Expedition und Besteigung (spezifische Beschreibung unter Informationen) Dein persönliches Können und ausreichende Erfahrung notwendig.

1 – leichtes 

"Leicht" auf Expedition enthält schon Bergsteigen in alpines Gelände oder auf Gletschern bis zur alpinen Skala ZS/AD "ziemlich schwierig" nach alpiner Skala. Ausgesetzte Stellen oder Spalten werden nach Möglichkeit fixiert. Grundkenntnisse im Umgang mit Pickel / Steigeisen und Seil werden benötigt. 

2 – ziemlich schwierig

Route mit umfangreichen Passagen im Bereich ZS/AD "ziemlich schwierig": wiederholte Sicherung notwendig, steilere Hänge. Sicherer Umgang mit Pickel / Steigeisen und Seil werden benötigt. Ausgesetzte Stellen oder Spalten werden nach Möglichkeit fixiert oder in Seilschaft gegangen.

3 – schwierig

Anhaltende ausgesetzte Passagen sind zu bewältigen. Diese werden nach Möglichkeit versichert. Bergsteigen auf der alpinen Skala S/D "schwierig" mit ausgesetzten Kletterpassagen (bis IV. UIAA-Grad). Guter Umgang mit Steigeisen und Seil wird vorausgesetzt, ebenso sicheres Kraxeln im kombinierten Gelände.

4 – sehr anspruchsvoll

Ausgesetzte und anspruchsvolle Route. Die Schwierigkeiten reichen bis zur alpinen Skala SS/TD "sehr schwierig" und werden überwiegen versichert. Umgang mit Fixseil und Steigklemme, erhöhte Anforderung an Klettertechnik, körperlicher Voraussetzungen und Erfahrung werden verlangt, ebenso wir alle Anforderungen des "schweren" Bergsteigens.

5 – extrem

Sehr anspruchsvolles Bergsteigen, auch ohne die Möglichkeiten der Absicherung. Das Gelände wird die alpine Schwierigkeit SS/TD selten überschreiten, kann jedoch die Anforderungen der alpine Skala AS/ES "äußerst schwierig" erreichen. Überdurchschnittliches Können und viel Erfahrung werden erwartet.

Kondition

Ausdauer und Durchhaltevermögen sind beim Trekking, Skifahren, Klettern, Bergsteigen und auf Expedition essenziell. Unsere Einschätzung der benötigten Kondition beinhaltet Wegstrecke, Höhenmeter, zu bewältigendes Gelände und Höhenlage der Tour. Eine spezifische Beschreibung der Voraussetzungen findest Du unter "Informationen" zu der jeweiligen Tour.

1 – leicht

Du möchtest gerne aktiv reisen. Benötigt wird eine durchschnittliche körperliche Ausdauer und Abenteuerlust.

Beschreibung: Mehrtägige Wanderung. Gut ausgebaute Wanderwege und Pfade. Kondition für tägliche Wanderungen von 4-6 Stunden bei gemäßigtem Tempo. Bei Besteigungen am Gipfeltag bis zu 8 Stunden, 1200 Höhenmeter Aufstieg bei langsamen Tempo plus Abstieg.

Training: Gelegentliche Ausdaueraktivtäten (Laufen, Radfahren, Schwimmen) von 1-2 Einheiten je Woche sind empfehlenswert. Fokus auf Grundkondition und körperliche Fitness.

2 – wenig schwer

Du bist sportlich aktiv und mental fit. Benötigt wird eine gute Kondition und tourenspezifisch muss das Gelände beherrscht werden.

Beschreibung: Mehrtägiges Trekking und Bergtour (ggf. mit tourenspezifischen technischen Anforderungen). Kondition für bis zu 8-stündige Tagesetappen, bei Gipfeltagen bis zu 10 Stunden Aufstieg, 1500 Höhenmeter bei gemäßigtem Tempo.

Training: Regelmäßiger Ausdauersport 2-3x die Woche und tourenspezifische  Vorbereitung (Wandern, Ski, Klettern: das jeweilige Gelände muss beherrscht werden). Grundlagenausdauer und leichte Bergtouren.

3 – mittel schwer

Du hast Bergerfahrung und eine sehr gute Kondition. Ausdauer, mentale Stärke und tourenspezifische Technik werden benötigt.

Beschreibung: Kletterreise, Skitourenreise, Trekking mit Expeditionscharakter oder „leichte“ Expedition. Tourenspezifisch auch technisch schwieriges Gelände. Mehrtägige körperliche Belastung, auch mit selbstständigen Lagerübernachtungen und Materialtransport. Kondition für 10-12 Stunden Aufstieg, 1800 Höhenmeter bei mittlerem Tempo.

Training: Regelmäßiger Ausdauersport mind. 3-mal die Woche und tourenspezifische  Vorbereitung. Fokus auf Ausdauer und spezifische Bergtouren.

4 – sehr anspruchsvoll

Du suchst die Herausforderung einer sehr anspruchsvollen Besteigung. Die spezifischen technischen Anforderungen musst Du erfüllen, um die Wegstrecke zu bewältigen.

Beschreibung: Expedition, Tour mit sehr hohem Leistungscharakter. Tourenspezifischer Aufstieg mit technischen Anforderungen. Allgemeinen eine Expeditionsdauer von 3 bis 6 Wochen. Innerhalb dieser Zeit mehrtägige hohe körperliche Belastungen. Kondition für bis zu 10-12 Stunden Aufstieg, beim Höhenbergsteigen auch um 8000m, bei hohem Tempo. Hohe Dauerbelastung körperlich und mental.

Training: Regelmäßiger Bergsport und mind. 3-4 Ausdauereinheiten, vergleichbar 4000 Höhenmeter die Woche. Verbesserung von V02-max und bergspezifische Vorbereitung.

5 – extrem anspruchsvoll

Du suchst die extreme Herausforderung, eine Steigerung zu den sehr anspruchsvollen Expeditionen.

Beschreibung: Expedition, Tour mit extremen Leistungscharakter meist 6 Wochen oder länger. Innerhalb dieser Zeit hohe Belastungen (siehe 4 – konditionell sehr anspruchsvoll). Technisch zwingend notwendige Anforderungen. Kondition für bis zu 12-14 Stunden Aufstieg, beim Höhenbergsteigen auch um 8000m, bei hohem Tempo. Extreme körperliche und mentale Belastung.

Hinweis: Einschätzung & Training

Ausdauer effizient umzusetzen benötigt ein dem Gelände angepasste Bewegung. Bitte beachte die technisch benötigten Voraussetzungen der Tour, im Detail auch unter „Informationen“ der jeweiligen Tour beschrieben. Die Konditionseinschätzung unterliegt der Annahme, dass Du das Gelände technisch beherrscht.

Tempo – Trainings Tabelle

Kondition

2000-3000m
„Alpenniveau“

5000-6000m
Trekking

7000m
Expedition

8000m+
Expedition

Max.
Leistung/kg*

 

1

250 Hm/h
1500 Hm

150 Hm/h
1200 Hm

x

x

2 bis 2,5 W
35-42 ml/min

2

250 Hm/h
1800 Hm

180 Hm/h
1500 Hm

x

x

2,5 bis 3 W
43-48 ml/min

3

300 Hm/h
2200 Hm

200 Hm/h
1800 Hm

120 Hm/h
800 Hm

X

3 bis 3,6 W
49-55 ml/min

4

400 Hm/h

2500 Hm

280 Hm/h
2200 Hm

150 Hm/h
1000 Hm

120 Hm/h
800 Hm

3,6-4,2 W
56-61 ml/min

5

500 Hm/h
3000 Hm

400 Hm/h
2500 Hm

250 Hm/h
1800 Hm

180 Hm/h
1200 Hm

> 4,2 W
> 62 ml/min


*grobe Einschätzung zu Training: max. Trettleistung am Ergometer VO2-max.

Der konditionelle Anspruch ist dem Wetter und Verhältnissen der Route unterlegen. Bei widrigen Bedingungen können auch relativ einfache Wege schwierig werden. Insbesondere bei Expeditionen ist es wichtig konditionelle Reserven zu behalten. Weitere Hinweise zu Training Vorbereitung und Verhalten am Berg erhalten Teilnehmer nach Anmeldung in unseren Briefings.

Beispiele - Schwierigkeiten:

1: Kilimanjaro (einfach), Everst Basislager Nepal
2: Kilimanjaro (W.B.), Ruwenzori Besteigung
3: Aconcagua, Chimborazo, Baruntse, Mustagh Ata
4: Pamir, Cho Oyu, Everest (mit Sauerstoff)
5: Broad Peak, Makalu, Nanga Parbat (Rupalwand)

Ähnliche Touren Übersicht

Überblick

Kosten & Leistung

Mount Vinson Expedition

Gewählter Termin:
bis

Basispreis:
38.750,00 €
Fullservice:
56.500,00 €

Abflughafen

Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Wien


Kosten & Leistung

Leistungen - Mount Vinson Expedition

Der Fullservice-Preis versteht sich "Alles Inklusive" mit Flug ab Europa mit:

  • SummitClimb Expeditionsleiter (mind. 3 Teilnehmer)
    - je weitere 3 Teilnehmer ein weiterer Bergführer
  • Spezieller Wetterbericht für die Antarktis
  • Linienflug (Business, Iberia):
  • - inkl. 2 x 23kg Freigepäck zur Aufgabe
    - Handgepäck 2 x 7kg
    - Verschiedene Abflugorte in Europa
  • Vorbereitungstreffen im Alpenraum (optional)

Punta Arena, Chile (nur bei Fullservice enthalten):

  • Flughafentransfers in Punta Arena, Chile
  • bis zu 5 x ÜN/F in ****Hotel (Reservetage inklusive), Punta Arenas
  • bis zu 3 Tage auf der Antarktis mit weiteren Besteigungen 
  • bis zu 3 Tage Alternativprogramm in Chile / Argentinien

Transfers zum Mount Vinson (Basispreis wie Fullservice)

  • Flughafentransfers in Punta Arena, Chile
  • Hin- und Rückflug zum Union Gletscher
  • Hin- und Rückflig Union Gletscher zum Vinson Basislager
  • Freigepäck zur Aufgabe: max. 25kg
  • Kleines Handgepäck

Union Gletscher Camp (Basispreis wie Fullservice)

  • Übernachtung in Zelten (Hilleberg)
  • Drei Mahlzeiten (Buffet) am Tag
  • Gemeinschaftstoiletten
  • Gemeinschaftsdusche, Benutzung alle 2-3 Tage.
  • Satellitentelefonate gegen Gebühr
  • Eingeschränkte Ladestation (USB oder 120VA/C, US)
  • Kleine Notfallklinik mit Personal
  • Notfallapotheke

Mount Vinson Basecamp (Basispreis wie Fullservice)

  • Übernachtung in Zelten (Hilleberg)
  • Gruppenzelt (Hilleberg Dome)
  • Umfangreiche Verpflegung
  • Abschlussessen und kleine Gipfelfeier

Mount Vinson Besteigung (Basispreis wie Fullservice)

  • Hochlagerzelte (Hilleberg)
  • Kocher, Gas und spezielle Verpflegung
  • Schlitten für den Transport der Ausrüstung
  • Gletscherseile, Gruppenmaterial
  • 1.Hilfe-Set je 4 Teilnehmer
  • mind. 1 Bergführer je 5 Teilnehmer
  • IRIDIUM Satellitentelefon für Notfälle
  • GPS und satellitengestützter Notfallsender
  • VHF Funkgeräte zur Kommunikation

Nicht enthalten: Versicherungen (mind. USD 150'000 für Bergung/Rettung), Mahlzeiten tagsüber und abends in Puenta Arenas, Zusatzflüge in der Antarktis, persönliche Ausrüstung, Übergepäck (mehr als 25kg), Satellitentelefon.

Reiseplan

Mount Vinson - Expeditionsplan

1. Tag - Anreise: Abflug in Europa, vors. über Santiago nach Puntas Arenas.
2. Tag - Chile: Ankunft in Punta Arenas. Transfer ins Hotel. Gemeinsames Abendessen.
3. Tag - Chile: Material-Check, Organisation, letzte Einkäufe, Team-Training.
4.Tag - Chile: Vorbereitung für den Flug zum Union Glacier Camp.
5. Tag - Flug zum Vinson: Flug zum Union Gletscher Camp 4,5 h und bei günstigen Wetter Umstieg auf ein "Skiflugzeug" und Weiterflug zum Vinson Basecamp (BC) Glacier (2140m).
6. Tag - Vinson BC: Akklimatisation um das Basislager. Mit kleiner Gruppe von max. 5 Gästen je Bergführer erkunden wir das individuelle Können, um die Herausforderung der Besteigung bestens vorzubereiten.
7. Tag - Vinson BC: Wir sortieren das persönliche Material und jeder packt seinen Rucksack inkl. Anteil an Verpflegung, Gas, Kocher und Zelt.
8. Tag - BC zum Low Camp: Auf dem spaltigen Branscomb-Gletscher unterwegs geht es Richtung Low Camp (2750 m). Die Strecke ist flach, sodass wir die Ausrüstung (typisch 18-22kg je Bergsteiger) zu 30% im Rucksack und zu 70% auf einem Schlitten ziehen können. Etappe: ↑650 Hm, 9 km, 4-6 h.
9. Tag - Low Camp: Bis in den späten Morgen bleibt das Lager im Schatten. Nach spätem Frühstück planen wir eine kleine Tour und Rast, für die fitteren Teilnehmer die Besteigung des Knutzen Peak (3372m).
10. Tag - Low Camp zum High Camp: Sofern Wetterbericht für die nächsten Tage positiv ist, werden wir aufsteigen. Dabei muss ein bis zu 45° steiler Aufschwung mit einer Fixseilen überwunden werden. Nach weiterem flachem Gelände wird das High Camp auf 3780 m errichtet. Etappe: ↑1020 Hm, 6-8h. 
11.Tag – High Camp: Sofern Wetter es erlaubt und wir uns stark fühlen, starten wir heute zum Gipfel. Andernfalls Ruhetag. Wir nehmen je Wetterbericht Reservekapazitäten für 2-3 volle Tage im Hochlager.
12. Tag – Summit: Der Hauptteil der Route läuft durch das sanft ansteigende Vinson-Tal, bevor ein kurzer steiler Hang in bis zu 40° steilem Gelände auf den felsigen, spektakulären Gipfelgrat führt. Am Ende dessen stehen wir auf dem Gipfel. Die Aussicht auf Mount Gardner, Tyree, Epperly und Shinn dominieren vor dem Eisfeld der Antarktis, wo immer wieder massive Gipfel durch den ewigen Eispanzer ragen. Ein atemberaubender Moment. Nach einigen Gipfelfotos steigen wir in Hochlager ab.
13. Tag – Abstieg ins BC: Der Weg ins Basislager vorbei am Low Camp ist normalerweise in einem Tag gut zu bewältigen. Abends feiern wir die Besteigung mit einer herzhaften Mahlzeit. Strecke; ↓1670 Hm, 14 km, 9-12h.
14. Tag – Union Gletscher: Wir fliegen zurück zum Union Gletscher Camp, wo uns eine heiße Dusche erwartet und wir uns in etwas mehr Bequemlichkeit erholen können.
15. Tag – Reservetag: Wir können die Region um den Union Gletscher erkunden. Dieser Tag dient auch als Reserve für die Mount Vinson Besteigung.
16. Tag – Chile: Nach Wetter und Konditionen der Landebahn planen wir den Rückflug nach Punta Arenas.
17. bis 21. Tag – Reservetage: Für die Antarktis planen wir genügend Reservetage. Längere Stürme können den Rückflug verhindern. Bei erfolgreicher Besteigung des Mount Vinson und wetterbedingt notwendigen Rückflug nutzen wir diese Tage, um an der Südspitze des südamerikanischen Kontinents die Expedition ausklingen zulassen. Bei positiven Wetteraussichten können wir sogar noch im Ellsworthgebirge verbringen, um weitere Berge wie den Mount Tyree (4852m, Second Seven Summit) oder den Mount Shinn (4661m) zu besteigen (Zusatzprogramm / Alternativprogramm beim Basispreis gegen Aufpreis, bei Fullservice-Teilnahme inklusive).
22. Tag: Transfer zum Flughafen und Rückflug
23. Tag: Ankunft in Deutschland, Österreich, der Schweiz (individuell)

Voraussetzungen

Temperaturen

bis - 40°C / 
mit Wind-Chill-Faktor bis - 70°C

Allgemeine Bedingungen
der Besteigung:

Expedition, sehr kalt, windig, trocken, technisch einfach.

Voraussetzungen

Teilnahme - Mount Vinson Expedition

Voraussetzungen: Du solltest Erfahrung im Hochgebirge und vom Zelten bei winterlichen Bedingungen haben. Wir haben keine Träger in der Antarktis und entsprechend schwere Lasten zu transportieren. Die Besteigung ist relative leicht, doch wegen der Abgeschiedenheit musst Du ein guter Teamplayer sein und den technischen und konditionellen Anspruch solide erfüllen.

Technische Anforderungen: Die Besteigung des Mount Vinson ist als Hochtour im Bereich PD+/AD- einzuschätzen. Die steilsten Passagen werden per Fixseil versehen. Du solltest den Umgang mit Steigklemme (Jümar), Steigeisengehen, Umgang mit Pickel und angeseiltes Gletschergehen gut beherrschen.

Physische Anforderungen: Du benötigst die Kondition für 1100 Höhenmeter Auf- und Abstieg am Gipfeltag und mehrtägige körperliche Belastung unter schwierigen Bedingungen. Temperaturen bis unter -40°C und längere Stürme können vorkommen. Ein entsprechender Verzicht auf Komfort wird vorausgesetzt.

Erfahrungen

Infos

Du kannst uns gerne anrufen:
+49 (0)30 774 9034

Oder uns eine Mail senden:
info@summitclimb.de

Anfrage

Anfrage/Buchung

Basisangebot
38.750,00 €
Fullservice
56.500,00 €

Buchung

Mount Vinson Expedition

22. Nov. - 14. Dez. 2019


Du kannst unsere Reisen direkt online buchen unter:
http://www.summitclimb.de

Du kannst uns gerne anrufen:
+49 (0)30 774 9034

Oder uns eine Mail senden:
info@summitclimb.de

Anfragen / Buchen
+49 (0)30 774 9034 info@summitclimb.de