Partner - In den Bergen der Welt daheim

+49 (0)30 774 9034

Regionale Partnerschaft: Ein Schlüssel zum Erfolg von Expeditionen, Kletter-, Ski- und Trekkingreisen ist es, die richtigen Leute vor Ort zu kennen – egal ob in Südamerika oder in Afrika, im Himalaya, Karakorum oder Zentralasien, auf der Antarktis oder Papua.
Wir haben uns über viele Jahre verlässliche Netzwerke aufgebaut: berufliche Partner- und private Freundschaften. Nur so kannst auch Du sicher sein, dass immer ein leckeres Essen auf dem Tisch steht, die Transporte dann fahren, wann sie sollen, die Fahrzeuge gut in Schuss sind, das Gepäck heil ankommt – und falls je mal etwas anders läuft als geplant, sofort Ersatz organisiert werden kann.
Kurzum: ohne unsere verlässlichen Partner vor Ort - Köche, Küchenmannschaften, Fahrer, Sherpas, Träger, Agenturen – ginge gar nichts. Uns liegt auch hier der Mensch am Herz. Wir bieten den Mitarbeitern nicht nur faire Löhne, sondern auch Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und Ausrüstung von hohem Standard. Eine Sache, an der alle Beteiligten ihre Freude haben.

Unsere Partner in Afrika

Bereits als Felix Berg 2002 ein Jahr in Nairobi, der Hauptstadt Kenias, verbrachte, lernte er nicht nur Land und Leute kennen, sondern auch diejenigen, die fähig sind, Reisen und Safaris verlässlich vor Ort zu organisieren. Diese langjährigen Partnerschaften mit eingespielten, engagierten Teams zeichnen uns besonders aus. So liegt unser Zentrum für alle Touren in Ostafrika logischerweise in Nairobi, einer inzwischen äußerst modernen Stadt. Sie ist etwa 150km Luftlinie vom Kilimandscharo wie Mount Kenia entfernt und somit ein hervorragender Ausgangsort für Safaris und Bergreisen. In Moshi, Tansania, haben wir eine Partneragentur aufgebaut, welche alle unsere Kilimandscharo Besteigungen unterstützt. Unsere Reisen nach Uganda, Zentralafrika und Nordafrika werden von namenhaften Agenturen in den jeweiligen Ländern organisiert oder unterstützt.

Kenia - Vielfältiges Land um den Mount Kenia
Ausbildung im Klettern am Mount Kenia durch Felix Berg | © SummitClimb.de

Unser wichtigster Trumpf in Kenia ist Elvira Wolfer: Eine Schweizerin, die ihre Liebe zu Afrika entdeckte, nach Nairobi auswanderte und dort eine Reiseagentur übernahm. Sie ist eine der besten Safari-Spezialistinnen im Land. Elvira hat nicht nur all die nötige Ausrüstung vor Ort und einen Stab von guten Mitarbeitern, sondern auch Kontakt in alle Landesteile. Felix Berg engagiert sich seit 2004 als Ausbilder für das KWS (Kenyan Wildlife Service) Rescue Team. So kennt er viele der Rettungskräfte persönlich und weiß immer über die Verhältnisse am Berg Bescheid. Einen der talentiertesten kenianischen Retter - Duncan Nderitu – konnte Felix über das KWS-Programm zum Bergführer weiterbilden. Duncan ist nun unser Summit-Guide am Mount Kenia. Er lebt mit seiner Familie in Naro Moro am Fuß des Berges. Er und weitere Guides aus dem KWS-Team bilden das Rückgrat unserer Klettertouren auf den Mount Kenia – manche der lokalen Bergführer waren schon über 100 Mal auf dem klettertechnisch anspruchsvollen Gipfel. Zusammen mit unserem erfahrenen Küchenteam und den motivierten Trägern - übrigens alle vom Stamm der Kikuyu - bildet unsere lokale Mannschaft in Kenia ein Top Team. So wird auch Deine Reise, ob Trekking oder Klettern, ein Erfolg - mit vielen Einblicken zu Land und Leuten und guter Atmosphäre.

Tansania - Heimat des Kilimandscharo
Felix, Yutzhack, Robert mit Gästen auf dem Kilimandscharo (eng. Kilimanjaro) | © SummitClimb Kilimanjaro

Kilele heisst „Summit“ (Gipfel) auf Kisuaheli, der Landessprache Tansanias. Seit 2003 arbeiten wir mit Yitzhack Maasi aus Tansania zusammen. Dieser extrem erfahrene und verlässliche Mann organisiert und begleitet viele unsere Trekkingreisen auf den Kilimandscharo persönlich. Wir arbeiten zudem mit zertifizierten Führern des KiNepa (Kilimanjaro National Park) und setzen uns für gute Arbeitsbedingungen der Träger ein. Mit „Kilele Climb“ haben wir Yitzhack geholfen, seine eigene Agentur auf die Beine zu stellen. Auf diese verlassen wir uns in Tansania. Zusammen mit IVBV Bergführern bilden wir unsere lokalen Guides ständig weiter. Für uns betreuen sie ein eigenes Materiallager mit Küchenzelten, Aufenthaltszelten und Schlafzelten – um am Berg höchsten Standard zu bieten – und betreiben mit zwei eigenen 4x4 Toyota Landcruiser Safari-Fahrzeuge klassische Safari Ausflüge in die umliegenden Nationalparks. Kurzum: Erfahrene Fahrer, Träger und eine super Küchenmannschaft sorgen dafür, dass der Kilimandscharo oder deine Safari (übersetzt: „Reise“) gut in Erinnerung bleibt.

Uganda - Mondberge, Gorillas, Abenteuer
Team Africa im Aufstieg zum Ruwenzori zusammen mit Felix Berg, Bergführer und Expeditionsleiter für Deine Expedition | © SummitClimb

In 2009 entdeckte Felix Berg das Ruwenzori-Gebirge bei einer Überschreitung vom Kongo (DRC) nach Uganda, einer Pioniertat an diesem Berg. Unterstützt wurde er dabei von Bonifence Byamukama, der als Ranger im Ruwenzori-Nationalpark arbeitete und den zentralen Rundweg der Trekkingroute aufbaute, inzischen Chairman der Uganda Association of Tour Operators (Dachorganisation aller Tourismusunternehmen in Uganda). Bonifence mit seiner Agentur Kitandara unterstützt uns logistisch und mit der Auswahl der besten Guides. Wir sind sehr froh, auf Bonifence‘ exzellente politische Verbindungen zurückgreifen zu können, wenn wir komplizierte Expeditionen durchführen. Unser Stützpunkt in Uganda ist Kampala. Von dort auch organisieren wir alle normalen Ruwenzori-Reisen und Safaris. Uganda ist ein abenteuerliches Land, das sensationelle Gorilla-Tracking ist ein beliebtes Highlight für Besucher. Unsere Erkundungsreisen in kaum bekannte Landesteile der Demokratischen Republik Kongo ergänzen unser Profil in Ostafrika.

Unsere Partner in Asien

Seit 1987, als Daniel Mazur seine erste Himalaya-Expedition durchführte, hat er für SummitClimb gute Verbindungen in Nepal aufgebaut und gepflegt. Viele Dutzend Expeditionen in Asien erfolgreich folgten. Inzwischen haben wir zuverlässige und langjährige Partner in Kirgistan, Tadschikistan, in Russland, in Westchina, Tibet/China, Indien und Pakistan: Wir sind auch stolz darauf, einige der besten Landeskenner in unseren Reihen zu haben, und zuverlässige Partneragenturen. Entlang der gesamten Himalaya-Hauptkette, im Karakorum, Pamir, Tien Shan und Kaukasus können wir eine Vielzahl spannender Trekkings, Klettertouren und Expeditionen anbieten.

China - Xinjiang und Tibet
Felix Berg mit Staff von SummitClimb Team China | © SummitClimb.de

Seit 15 Jahren sind wir einer der größten westlichen Anbieter für Expeditionen in Xinjiang, China. Unser Freund und Mitarbeiter John Otto kennt China, Xinjiang und Tibet wie kaum ein anderer – er lebt vor Ort, spricht die Sprache und kennt das Land nach zahllosen Reisen in und auswendig. Er durchquerte China der Länge nach und führte viele verwegene Expeditionen in unberührte Landesteile durch, etwa auf der chinesischen Seite des Karakorum, auf der unbekannten Seite des Mustagh Ata oder in entlegenen Gegenden Tibets. John ist mit einer Chinesin verheiratet und kennt so ziemlich jeden, der in den staatlichen chinesischen Ministerien im Bereich Bergsteigen etwas zu sagen hat: so einen Kenner kann sich jede Reiseagentur nur wünschen. Wir sind sehr stolz, dass er für uns führt und uns beim Organisieren unterstützt. Inzwischen konzentriert sich John auf die Ausbildung tibetischer Bergführer und der Zusammenarbeit mit der CTMA (Tibet). Reisen in Westchina (Muztagh Ata, Pamir, Karakoram) organisieren wir von Kashgar aus. Vor Ort haben wir zwei sehr zuverlässige Agenturen (eine für Tibet und Ostchina, eine für Xinjiang), die uns bei der Organisation unterstützen.

Nepal - von Kathmandu zum Mount Everest
Test vom Sauserstoff-Drucksack mit Staff im Gebirge von Nepal | © SummitClimb Nepal

Seit 1991 arbeiten wir mit Murari Sharma und seiner Agentur Everest Parivar zusammen. Von Flugtickets, Helikopter Charter, Transport zum Basislager, Materialpflege, Einkauf der Lebensmittel bis hin zu Betreuung und Auswahl der Begleitmannschaft arbeiten wir seitdem erfolgreich zusammen. In Kathmandu betreibt Murari für SummitClimb ein eigenes Bürohaus, wo wir unsere Expeditionen vorbereiten und Material lagern. Im beliebten Hotsports, insbesondere des Khumbu-Gebiets, mit Ama Dablam und Mount Everest, haben wir weitere Partnerschaften mit Lodges und deponieren dort Expeditionsmaterial. Nur so können wir unsere Expeditionen zu diesen fairen Preisen verwirklichen. In Nepal sind in Projekte zur Förderung lokaler Schulen, einer Krankenstation eingebunden und haben das Mount Everest Biogas Projekt mit in Leben gerufen. In diesen Projekten wird manch einer unserer Hochlager Sherpa auch nach dem Ende der aktiven Höhenbergsteiger-Karriere aktiv.

Pakistan - Wildes Karakoram
Baltoro: Klettern, hohe Berge - Summit Team Pakistan | © SummitClimb

In Pakistan arbeiten wir mit Nazir Sabir zusammen. Er war der erste Pakistani auf den K2, ist mit Reinhold Messner auf Expedition gewesen und hat eine Legislaturperiode als Abgeordneter im Pakistanischen Parlament verbracht. Seine Agentur und seine Angestellten gehören zu den besten in Pakistan. In 2014 begann diese spezielle Zusammenarbeit mit der Broad Peak Expedition unter Leitung Felix Berg, Expeditionsleiter und Geschäftsführer bei SummitClimb. Seitdem fruchtete diese Zusammenarbeit und in Skardu lagern wir unser eigenes Material für alle Expeditionsarten, ob Klettern, Trekken oder Höhenbergsteigen. Gerade so wilde Region wie das Karakorum brauchen extrem viel Expertise, zeitige und gründliche Vorbereitung. Muhammard Ali Sadpara, einer der ersten Winterbesteiger des Nanga Parbat, arbeitet speziell für uns. Viele der erfahrensten Bergsteiger der Welt wählen SummitClimb in Pakistan für die Realisierung ihrer persönlichen Projekte.

Sherpa Team - Nepal
Team am Gipfel des Baruntse (Nepal) - Summit Climb! | © SummitClimb (c) Felix Berg

Viele Jahre sind wir bereits in Nepal unterwegs – und so entwickelte sich ein äußerst motiviertes und loyales Team aus Sherpas, die auf allen unseren Expeditionen in Nepal und China/Tibet eine zentrale Rolle einnehmen - dank ihnen haben wir eine sehr hohe Erfolgsrate bei den 8000ern. In Pakistan und Zentralasien übernehmen sie zunehmend auch mehr Aufgaben. Jangbu Patale Sherpa ist einer unser "Super-Star-Sherpas". Er war 21 Mal auf dem Everest, 8 Mal auf dem Cho Oyu, 9 Mal auf der Ama Dablam, 7 Mal auf dem Baruntse – mit uns, mit Summitclimb. Mingma Sherpa, aus Namche (Khumbu) ist so erfahren im Leiten von Trekkingreisen und Expeditionen, dass er für uns auch schon Kilimandscharo-Touren leitete. Raj Thapa ermöglichten wir eine Weiterbildung in Großbritannien. Viele unserer Sherpas kommen aus der Region um das Dorf Patale, wo die Mount Everest Foundation unter Leitung von Summitclimb-Gründer Daniel Mazur ein Gymnasium gebaut und den Schulbetrieb auf 10 Jahre im Voraus gesichert hat. Für uns ist völlig klar, dass Sherpas nicht nur Lasten tragen, sondern mit zum Gipfel steigen. Nicht ein Müssen, sondern Wollen steht bei unserer Zusammenarbeit im Vordergrund.

Unsere Partner in Europa

Europa erstreckt sich für uns von unseren Büros in Berlin, der Schweiz und Frankreich bis zum Elbrus in Russland. In den Alpen liegt die Heimat vieler unserer Bergführer, sie sind beliebtes Urlaubsziel vieler unserer Teilnehmer. Bei SummitClimb konzentrieren wir und auf Expeditionen in die grossen Berge der Welt, daher findest „nur“ unsere Vorbereitungsevents und die Besteigung des Elbrus in Europe statt. Bald findest Du hier mehr Informationen über unsere europäischen Teams und Partner.

Unsere Partner in Polar – Antarktis

In der Antarktis sind wir erst seit 2018 aktiv. Einer unserer Expeditionsleiter hat dort die Saison gearbeitet und dreimal den Mount Vinson bestiegen. Mit unserer Expertise von den höchsten Bergen der Welt sind wir gut gerüstet, in der extremen Umgebung der Antarktis Deine Expedition zu leiten.

Antarktis – Mount Vinson und Südpol
Antonov im Anflug auf Union Gletscher, Antarktis Airport, Umsteigen zum Mount Vinson | © ALE

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung ist ALE, die Antarctic Logistics & Expeditions LLC, der führende Anbieter von Polarexpeditionen auf den südpolaren Kontinente Antarktis. In 1985 gegründet sind sie seit der Übernahme von Adventure Network International in 2003 auch der einzige Anbieter für Flüge zum Union Glacier – sie betreiben diesen „Eisflughafen“ - und zum Mount Vinson. Wir können Dir die Teilnahme an ALE Expeditionen vermitteln und auf die ALE Logistik für unsere eigenen Expeditionen zurückgreifen. Das Backoffice der ALE liegt in Salt Lake City, USA. In Punta Arenas, Chile, haben sie eine saisonales Büro, was seitens ihres chilenischen Partners Red de Aventura a la Antártica (RAAL) betrieben wird. Die Operationen auf der Antarktis sind seitens internationaler Abkommen und Abgeschiedenheit des Kontinents äussert komplex und ALE unserer zuverlässiger Partner für die Antarktis. Gemeinsam mit Ihnen organisieren wir entlegenste Abenteuer: den Besuch beim Südpol, Skidurchquerungen und die Besteigung des begehrten Seven Summit, Mount Vinson.

Unsere Partner in Südamerika

In Südamerika pflegen wir gute Beziehungen zu bekannten Bergsteigern und Bergführern. Entlang der Anden lassen sich Urwald, Schneeberge, Hochebenen, Küsten zu vielfältigen Bergreisen kombinieren. In den Bergen der Anden begannen viele bekannte Alpinisten ihre Karriere in die höheren Berge, so auch unser Geschäftsführer und Expeditionsleiter Felix Berg im Jahr 2000 mit einer Jugendexpedition in den peruanischen Kordilleren. Felix war 2002 mit Ivan Vallejo aus Ecuador („Desafio 14“ – Besteigung der 14 x 8000m, Mai 2008 abgeschlossen) am Kangchenzönga unterwegs, seitdem einer unser geschätzten Summit-Climb-Freunde.

Argentinien, Brasilien, Chile - Anden Spezialisten
Max Kausch vom Südamerika Team Aconcagua am Radio - einer unser Spezialisten für die Anden. | © SummitClimb.de

Der Aconcagua als höchster Gipfel des amerikanischen Kontinentes, einer der ruhmreichen Seven Summits, ist in den Anden einer unserer Schwerpunkte. Mit eigenem Equipment, sehr erfahrenen Bergführen und einer hochwertigen Basislagerausstattung organisiert Maximo "Max" Kausch mit Andes Specialists als einer der größten unabhängigen Anbieter unsere Aconcgua Besteigungen. Groß im Standard mit starkem Betreuungsschlüssel durch die lokalen Bergführer: nur so kann es gelingen, auf jeden Kunden individuell einzugehen. Südamerika-Experte Max leitet Expeditionen in der ganzen südlichen Andenkette. Neben dem Aconcagua organisieren wir die spannende Wüstentour zum Ojos del Salados in Chile, Besteigungen des Mercedario in Argentinien und in den ganzen Anden interessante 6000er Expeditionen abseits der Touristenpfade an. Schlüsselperson ist dabei unser Südamerika-Kenner Max Kausch. Seine Expertise – ersichtlich z.B. daran, dass er als einziger Mensch weltweit fast 90 der 120 Berge über 6000 Meter Höhe in Südamerika bestiegen hat – macht uns schlicht und ergreifend erste Wahl für 6000er-Expeditionen in Südamerika.

Ecuador - Land der Vulkane und Vielfalt
Felix Berg am Cotopaxi. Sturm und trotzdem gut geführt. Zusammen mit Karl Egloff. Ein Starkes Team für Ecuador.  | © SummitClimb.de

Ecuador, Land der Vulkane und Gegensätze: Amazonas, Bergwelten, Galapagos. Hier ist die Schweizer Familie Egloff unsere Basis: begeisterte Organisatoren und hochmotivierte Sportskanonen. Karl Egloff hält Weltrekorde im Speedbergsteigen auf den Cotopaxi, viele Andenberge, und zu 4 der 7 Summits: Aconcagua, Denali, Elbrus und Kilimandscharo. Felix Berg war 2009 und 2015 persönlich am Chimborazo – auch um seinen Freund Ivan Vallejo, eine ecuadorianische Bergsteigerlegende, zu besuchen. Die besten lokalen Bergführer – inzwischen auch nach IVBV-zertifiziert - führen viele unserer Touren und helfen uns am Berg. Für Galapagos und Urwaldtouren arbeitet Familie Egloff mit Naturspezialisten zusammen und wählt auf Wunsch das passende Angebot aus. Ob "Berge pur" oder eine umfassende Abenteuer- und Naturreise: bei uns bist Du in Ecuador in den besten Händen.